Myosure animation

Uteruspolypen

Was verursacht einen Polypen im Uterus?

Es ist noch unbekannt, warum ein Polyp im Uterus auftritt. Man weiß jedoch, dass hormonelle Faktoren eine wichtige Rolle spielen. Ein Polyp im Uterus ist sehr empfänglich für das Hormon Östrogen, und reagiert auf die gleiche Weise wie das Endometrium auf dieses Hormon. Das Endometrium und der Polyp im Uterus wachsen, wenn die Menge an Östrogen erhöht wird. Das Risiko eines Polypen im Uterus ist bei normalem Körpergewicht und normalen Blutdruck eher gering.

Die Diagnose von Polypen im Uterus

Wenn der Frauenarzt den Verdacht hat, dass es ein Polyp im Uterus ist, kann er / sie eine der folgenden Untersuchungen anwenden:

  • Kürettage: Die Innenwand der Gebärmutter wird mit Hilfe eines Instruments abgeschabt. Das abgeschabte Gewebe wird dann in einem Labor untersucht.
  • Hysteroskopie: Die Innenseite der Gebärmutter mit dem Uteruspolypen wird mit einem Hysteroskop (Stablinse mit Kamera) untersucht.
  • Transvaginaler Ultraschall: Mit Hilfe eines dünnen Ultraschallkopfes in der Scheide werden Schallwellen in den Uterus gesendet und ein Ultraschallbild des Inneren der Gebärmutter mit dem Uteruspolypen erzeugt.
  • Hysterosonografie: Über einen Katheter wird Salzwasser in die Gebärmutter eingespült, so dass im Ultraschall die Innenseite des Uterus mit dem Polypen besser dargestellt werden kann. Dieses Verfahren zur Diagnose von Uteruspolypen wird in Deutschland aber eher selten angewandt.

Fordern Sie hier Ihre Broschüre an

 
 

Teilen Sie diese Webseite
mit Ihrer Freundin

Geben Sie einfach hier die Kontaktdaten Ihrer Freundin ein und sie erhält per E-Mail einen Link zu unserer Webseite.

Alle velden zijn verplicht. De velden in het rood zijn niet (juist) ingevuld.